Geboren und zeitlebens in Winkels, hat Willi Schüßler sich einen engen Bezug zu seinem Geburtsort bewahrt. Die Einbindung in die dörfliche Gemeinschaft, die Fortführung der Tradition und das Festhalten der Erinnerung an die Vorfahren sind ihm wichtig.

 Willi Schüßler mit seinen Geschwistern und seiner Mutter

Willi Schüßler mit seinen Geschwistern und seiner Mutter

Seine Treue und Liebe zum Heimatort und zur Kirche sind für ihn bis heute von großer Bedeutung. Im Alter von 18 Jahren zog er nach Düsseldorf. 60 Jahre später zieht er zufrieden Bilanz: „Wir leben in glücklichen Verhältnissen und wir sind gesund – heutzutage keine Selbstverständlichkeit“, resümiert Willi Schüßler. Seine Dankbarkeit dafür, dass ihm in all den Jahren so viel Positives gelungen ist, schreibt er zu großen Teilen der Gottesmutter Maria und seinem Glauben an Gott zu. Mit dem Bau der Schutzmantelkapelle „Maria auf dem Buchholz“ drückt Willi Schüßler seine tiefe Dankbarkeit für seine erreichten Ziele aus. „Ich möchte dem lieben Gott etwas zurückgeben, denn der Glaube an Gott und das Vertrauen in ihn waren für mich immer die Grundlage des Lebens“, begründet Willi Schüßler seine Idee, seinem Heimatort eine eigene Kapelle zu stiften.